join life

Manifest

Wir setzen auf eine Zukunft, die Rücksicht auf unseren Planeten nimmt.

Wir arbeiten mit Lieferanten zusammen, die beste Qualität und niedrigste Belastung für die Umwelt und die Menschengarantieren.

Packaging

In den meisten Ländern, in denen wir tätig sind, wurde eine neue Verpackung für Online-Bestellungen eingeführt, und wir arbeiten daran, dass dies in den nächsten Monaten in allen des E-Commerce-Märkten durchgesetzt wird.

Die Verpackung stammt aus Recyclingmaterial und verfügt über internationale Zertifizierungen, welche nachhaltige Praktiken in den Wäldern auf der ganzen Welt unterstützen.

  • UMSCHLÄGE

    + 25 % recyceltes Papier

    + 100 % aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern

  • KARTONSCHACHTELN

    + 100 % recyceltes Papier

    + 100 % recycelbar

    + Zertifikat für die Einhaltung der europäischen Norm 94/62/CE

  • EINKAUFSTÜTEN

    + Gefertigt aus 100 % recyceltem Plastik

    + Mehrfach verwendbare Tüten

In unseren Filialen

Bringen Sie die Kleidung mit, die Sie nicht mehr tragen und deponieren Sie sie in den Behältern in unseren Filialen.

Momentan finden Sie die Behälter in einigen unserer Filialen in Spanien.

Die gesamte Kleidung, die über unser Filialnetz in Spanien eingesammelt wird, geht direkt an Caritas, wo jedes einzelne Kleidungsstück für den geeignetsten Verwendungszweck getrennt und klassifiziert wird.

Diese Wohltätigkeitseinrichtung wird sich darum kümmern, dass Ihre Kleidung gespendet, recycelt, in neue Stoffe verwandelt oder über einen ihrer solidarischen Kanäle vertrieben wird, um ihre sozialen Projekte zu finanzieren.

Recogida de ropa

Die Kleidungsstücke aus 100% Baumwolle oder Wolle können leicht recycelt werden. Wir arbeiten an Entwicklungsprojekten, die zukünftig das Recycling von weiteren Stoffarten ermöglichen.

Um die Kapazität zum Sammeln und Klassifizieren der gespendeten Artikel zu verbessern, haben wir Caritas eine Spende zugesagt, die die Verbesserung der Installationen ermöglicht und die Einrichtung von Arbeitsplätzen für Personen begünstigt, die von sozialer Ausgrenzung bedroht sind.

Wir haben mit dem Unternehmen Lenzing bei der Entwicklung von REFIBRA™ zusammengearbeitet, einer Faser, die auf der Basis von Baumwolle und Holz aus Wäldern mit nachhaltigem Anbau gewonnen wird. Wir haben ein Kreislaufsystem kreiert, das es uns ermöglicht, ihnen Textilabfälle unserer Produktionskette zu übergeben, die sie in diese neue Faser verwandeln.

Des Weiteren kooperieren wir auch, um Initiativen von spanischen Universitäten oder Forschungszentren zu fördern, um – dank des Fonds MIT-Spain Inditex für die Nachhaltigkeit – beim Fortschritt der Kreislaufwirtschaft in der Textilbranche zu helfen.

Helfen Sie uns beim Recyceln #recycle #recycle #joinlife

UNSERE PRODUKTE

Unsere Kleidungsstücke erfüllen die anspruchsvollsten Standards in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und ökologische Nachhaltigkeit.

Wir führen entlang der gesamten Produktionskette Qualitätskontrollen durch, um zu gewährleisten, dass unsere Produkte gut für Personen und Umwelt sind.

Nachhaltigere Rohstoffe

Die Auswahl der Rohstoffe ermöglicht uns, unsere Umweltbelastung zu reduzieren und die Artenvielfalt zu schützen.

Baumwolle

Es ist eines der Materialien, das wir am meisten verwenden; eines unserer Ziele ist es, die Baumwollmenge zu erhöhen, die aus nachhaltigeren Quellen stammt.

  • Was ist Biobaumwolle oder „ecologically grown cotton“?

    Der Anbau von Biobaumwolle schützt die Natur, die Artenvielfalt, die Umwelt und die Menschen, die sie pflanzen. Die Biobaumwolle wird mit natürlichen Düngemitteln und Pestiziden angebaut und ihre Samen sind nicht gentechnisch verändert.

  • Was ist „Better Cotton“?

    Die „Better Cotton“-Baumwolle wird von Landwirten angebaut, die von der „Better Cotton Initiative“ anerkannt sind. Die „Better Cotton Initiative“ (BCI) ist eine Organisation, die sich darum kümmert, die Landwirte in Bezug auf die Prinzipien der menschenwürdigen Arbeit, der effizienten Nutzung des Wassers und der Pflege der Erde und der natürlichen Lebensräume schult.

TENCEL® Lyocell

Es handelt sich um eine Faser, die aus Wäldern mit nachhaltigem Anbau stammt, in denen die Bäume kontrolliert und mit Programmen angepflanzt werden, die ihre Wiederaufforstung garantieren.

Außerdem findet der Herstellungsprozess der Faser in einem geschlossenen Kreislauf statt, der es ermöglicht 100 % des Wassers und 95 % der benutzten Chemikalien wiederzuverwenden.

Recycelte Stoffe

Die Herstellungsprozesse der Stoffe und der recycelten Fasern verbrauchen weniger Wasser und Energie, weniger natürliche Ressourcen und erzeugen weniger Abfallprodukte, wodurch die Umweltbelastung geringer ist. Wenn die recycelten Stoffe die gleiche Qualität erreichen können, wie ein neuer Stoff, sprechen wir von „Upcycling”.

REFIBRA™ Lyocell

REFIBRA™ Lyocell ist eine Faser, die aus recycelter Baumwolle und Holz aus Wäldern mit nachhaltigem Anbau gewonnen wird.

Für die Entwicklung dieses neuen Materials arbeiten wir mit dem Unternehmen Lenzing zusammen; wir haben ein Kreislaufsystem kreiert, das es uns ermöglicht, ihnen unsere Textilabfälle zu übergeben, die sie in diese neue Faser verwandeln.

Recyceltes Polyester

Recyceltes Polyester entsteht aus dem Recycling gebrauchter Plastikflaschen. Das hilft uns dabei, Kunststoffabfälle zu verringern und den Flaschen ein neues Leben zu geben.

Konventionelles Textilrecycling

Beim konventionellen Recycling werden Textilabfälle geschreddert und mit neuen, reinen Fasern vermischt, um neue Stoffe herzustellen.

Recyceltes Polyamid

Recyceltes Polyamid wird aus alten Fischernetzen, Teppichböden und Stoffresten der Produktion gewonnen. Mit diesem Verfahren geben wir diesen Abfallstoffen ein neues Leben, sparen natürliche Ressourcen und verringern Müll.

RDS

Der „Responsible Down Standard“ (RDS) oder Standard zur verantwortlichen Nutzung von Daunen garantiert, dass Daunen und Federn von Enten und Gänsen stammen, die gut behandelt wurden. Der Standard folgt auch der Überwachungskette vom Bauernhof bis zum Produkt, sodass die Verbraucher sicher sein können, dass die Daunen und Federn der Produkte auch wirklich den RDS-Standard erfüllen.

Reciclados 2 Reciclados 3 Reciclados 4 Reciclados 1 Reciclados 5 Reciclados 6

Wir etikettieren die Kleidungsstücke, die mit den besten Verfahren und den nachhaltigsten Rohstoffen hergestellt werden, mit dem Namen „Join Life“, damit Sie diese leicht erkennen können.

  • + Care for Fiber

    Alle Kleidungsstücke, die mit nachhaltigen Rohstoffen wie Biobaumwolle, TENCEL® Lyocell oder recycelten Fasern gefertigt werden.

  • + Care for Water

    Kleidungsstücke, die mit Technologien hergestellt werden, die Wasser sparen.

  • + Care for Planet

    Kleidungsstücke, die mit Verfahren hergestellt werden, die Schadstoffausstöße verringern.

Info über Join Life +

Forest Friendly

Wir setzen uns für den Erhalt der Wälder ein.

Sowohl unser Mobiliar als auch unsere Papierprodukte (Tüten, Etiketten, Büromaterial) sind von Organisationen wie „Forest Stewardship Council“ (FSC) oder „Program for the Endorsement of Forest Certification“ (PEFC) zertifiziert, die auf der ganzen Welt nachhaltige Praktiken in der Forstwirtschaft fördern.

Wir vermeiden die Nutzung von Materialien, die aus Urwäldern oder aus vom Aussterben bedrohten Wäldern stammen und reduzieren unseren Verbrauch von neuem Holz durch die Verwendung recycelter Produkte oder von Produkten, die recyceltes Holz enthalten.

Erfahren Sie mehr über unsere Waldschutzpolitik. +

Animal Friendly

Alle unsere Tierprodukte stammen von Tieren, die ethisch und verantwortungsvoll behandelt werden.

Wir verwenden weder Felle oder Produkte, die von Tieren stammen, die exklusiv getötet werden, um mit ihren Fellen, Schalen, Geweihen, Knochen, Federn, Daunen oder allen anderen Materialien zu handeln, noch Kosmetikprodukte, die an Tieren getestet wurden.

Außerdem arbeiten wir mit der Koalition von Tierschutzvereinen „Fur Free Alliance“ und ihrem Programm „Fur Free Retailer“ zusammen, um die Tierausbeutung zu verhindern.

Erfahren Sie mehr über unsere Tierschutzpolitik. +

Sicherheit und Gesundheit

2016 haben wir über 600.000 Produkte analysiert und haben über 55.000 Inspektionen durchgeführt.

Wir vergewissern uns, dass unsere Produkte gut für Sie und die Umwelt sind. Dazu führen wir beim gesamten Herstellungsprozess regelmäßige Qualitätskontrollen durch.

Info über das Programm für Sicherheit und Gesundheit unserer Produkte +

Unser Ziel ist es, dass unsere Produkte immer nachhaltiger werden.

#recycle #joinlife

UNSERE ZULIEFERER

Unsere Lieferkette nimmt auf Arbeiter und Umwelt Rücksicht.

Wir arbeiten nur mit Zuliefern, die unsere Anforderungsniveaus erfüllen.

Jedes unserer Kleidungsstücke läuft durch unterschiedliche Prozesse, bevor es fertig in der Filiale ankommt.

Um zu gewährleisten, dass in unserer gesamten Produktionskette die Arbeitsbedingungen der Arbeiter, die Sicherheitsniveaus unserer Produkte und die Umwelt berücksichtigt werden, arbeiten wir mit einem System, das es uns ermöglicht, zu wissen, wo und wie alle unsere Kleidungsstücke zugeschnitten, gefärbt, gewaschen und konfektioniert werden.

Verhaltenskodex für Hersteller und Zulieferer +

Über 55 % der Werke, in denen wir produzieren, liegen in benachbarten Gebieten in Spanien, Portugal, der Türkei und Marokko.

In 2016 haben wir mit über 1 800 Zulieferern in über 6 500 Fabriken zusammengearbeitet.


  • Stoffherstellung

    932
  • Konfektion 4 269

    306
  • Konfektion 4 269

    4.269
  • Färbung und Waschung

    573
  • Veredelung

    636
Nachverfolgung der Inditex-Lieferkette 2016 +

Um die Einhaltung des Verhaltenskodex zu gewährleisten, führen wir Verbesserungspläne ein und überwachen Hersteller und Zulieferer konstant.

Audits

Wir arbeiten mit externen und internen Auditoren zusammen, die unsere Zulieferer bewerten. 2016 wurden über 10.000 Audits durchgeführt.

BEWERTUNG DER LIEFERKETTE VON INDITEX 2016 + +
Verbesserungspläne

Sollte der Verhaltenskodex durch den Zulieferer auf irgendeine Art nicht eingehalten werden, entwickeln wir zusammen Pläne und Maßnahmen, um dies zu korrigieren. Sollte die Frist zur Verbesserung beendet sein, ohne dass die Nichteinhaltung definitiv gelöst wurde, beenden wir das Arbeitsverhältnis mit diesem Zulieferer.

Schulungen

Wir ergänzen unsere Audits und Verbesserungspläne mit Schulungsprogrammen in Bezug auf Nachhaltigkeitskriterien für unsere Zulieferer und Verkaufsteams. Wir entwerfen Schulungen in unterschiedlichen Bereichen des Verhaltenskodex, Prozesse und Rohstoffe für eine nachhaltige Produktion und betreiben Sensibilisierung für Themen wie Gleichstellung oder Stellenwert der Gewerkschaften.

Langfristig nachhaltige Produktionskette

Wir arbeiten daran, dass die Produktionskette auch langfristig nachhaltig ist und auf alle Beteiligten einen positiven Einfluss hat: Arbeiter, Unternehmer, NGOs, Gewerkschaften und Regierungen.

Dazu schaffen wir lokale Arbeitsbereiche (Cluster), in denen all diese Parteien kooperieren und Dialoge führen. Momentan funktionieren Zulieferer-Cluster bereits in Spanien, Portugal, der Türkei, Marokko, Indien, Pakistan, Vietnam, Kambodscha, Bangladesh, China, Brasilien und Argentinien.

STRATEGISCHER PLAN EINER SOLIDEN UND NACHHALTIGEN PRODUKTIONSKETTE 2014-2018 + +

Wir arbeiten mit unterschiedlichen Organisationen zusammen, um die Arbeitsrechte der Arbeiter und die Umwelt zu schützen.

  • IndustriALL Global Union +
  • Internationale Arbeitsorganisation (ILO) +
  • Ethical Trading Initiative +
  • Globaler Pakt, Vereinte Nationen +
  • Sustainable Apparel Coalition (SAC) +

Es ist unsere Verpflichtung, weiter an jedem Teil der Lieferkette zu arbeiten, um eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten.

UNSERE FILIALEN

91 % unserer Filialen sind bereits öko‑effizient.

Wir sparen Energie und Wasser.

Unsere öko‑effizienten Filialen sparen bis zu 20 % Energie und 50 % Wasser ein.

Licht, Heizung und Klimaanlage sind programmierbar und können jederzeit an die aktuellen Bedürfnisse jeder Filiale angepasst werden. So haben wir volle Kontrolle über unseren Energieverbrauch und reduzieren unsere Emissionen.

Wiederverwendung und Recycling werden bei uns groß geschrieben

Wir verlängern die Lebensdauer unserer Pakete, Tüten, Bügel und Alarme, indem wir sie wiederverwenden, bis der Zeitpunkt gekommen ist, sie zu recyceln, um so das Abfallvolumen zu verringern. Unser Ziel für 2020 ist Null Abfallstoffe in unseren Filialen, Büros und Logistikzentren.

Die Kartons, die in unseren Filialen ankommen, werden bis zu fünfmal wiederverwendet, bevor sie recycelt werden. Sie durchlaufen unsere Zulieferer, Vertriebszentren und Zentrallager, bevor sie in unseren Filialen ankommen. Dort verwenden wir sie wieder, sofern sie in optimalem Zustand sind, um Kleidungsstücke und Material der Filiale zu lagern oder zu transportieren. Wenn sie nicht mehr verwendet werden können, recyceln wir sie.

Tüten in den Filialen

Bei Oysho möchten wir das Leben unserer Tüten verlängern, damit sie, mehrmals verwendet werden können, bis sie recycelt werden. Deshalb geben wir in unseren Filialen Plastiktüten mit einer Stärke von mehr als 50 Mikron und mehr als 70% recyceltem Kunststoff oder Papiertüten, die nach PEFC/FSC-Standards zertifiziert sind, aus. In Übereinstimmung mit den EU-Richtlinien und anderen geltenden Vorschriften werden diese Tüten kostenlos ausgegeben.

Für weitere Informationen unserer Hersteller wenden Sie sich bitte über die üblichen Kontaktmöglichkeiten an unseren Kundenservice.

Wenn Sie mehr über unsere Umweltmaßnahmen erfahren möchten, laden wir Sie ein, die Webseite unseres Unternehmens www.inditex.com zu besuchen.

Effizienter Versand: green to pack

Hinter den Kleidungsstücken, die zweimal wöchentlich in unseren Filialen ankommen, steckt eine Geschichte, bei der der Transport eine grundlegende Rolle spielt. Dabei nehmen mehrere Faktoren Einfluss, wie die Art der Verpackung oder die Versanddichte. Diesbezüglich werden wir dieses Jahr besonders daran arbeiten, den Energieverbrauch und den Schadstoffausstoß der Logistik zu verringern.

Weitere Optimierungsmaßnahmen der Verpackung

Einige unserer Kleidungsstücke wurden von unseren Lieferanten auf einem Plastikbügel versendet, dies geschieht nun nicht mehr. Mit dieser Maßnahme konnte die Verwendung von 11 Millionen Plastikbügeln vermieden werden, was eine jährliche Einsparung von 153.000 Kilo Kunststoff bedeutet. Abgesehen von der Kunststoffeinsparung sorgte das Weglassen der Kleiderbügel in den Kisten eine Erhöhung der Versanddichte, wodurch die Verwendung von ca. 85.000 Kisten pro Jahr vermieden wird.

Alle unsere Eröffnungen erfüllen das Kriterium der höchsten Nachhaltigkeit.

Wir arbeiten mit der Organisation „U.S. Green Building Council“ zusammen, um zu erreichen, dass unsere Filialen die höchsten Niveaus der Öko‑Effizienz erreichen.

„U.S. Green Building Council“ ist eine NGO, die sich für eine nachhaltige Entwicklung, Errichtung und Funktionsweise von Gebäuden einsetzt.

Ihr Siegel „Leadership in Energy and Environmental Design“ (LEED) ist weltweit eines der Hauptzertifikate für nachhaltigen Bau.

+ ENTDECKEN SIE DAS LEED PROGRAMM

Unser Engagement und das unserer Teams

Wir haben Schulungsprogramme für nachhaltigere Praktiken kreiert, wie die Wiederverwendung, das Recyceln und die Verringerung des Energie- und Wasserverbrauchs, die uns dabei helfen, ein öko-effizientes Management der Filialen zu gewährleisten.

Unser Ziel ist es, dass alle unsere Filialen bis zum Jahr 2020 öko‑effizient sind.

UNTERSTÜTZUNG DER GEMEINSCHAFT

Wir kooperieren bei sozialen Projekten zur Entwicklung der Gemeinschaft.

Unsere sozialen Initiativen richten sich an Aktionen zum sozialen Gemeinwohl, Ausbildung und humanitäre Hilfe.

Soziales Gemeinwohl

Wir arbeiten an Initiativen zur Entwicklung der Gemeinschaft über Programme zur sozialen Integration benachteiligter Gruppen. Außerdem fördern wir auf der ganzen Welt die Entwicklung von Projekten unterschiedlicher Organisationen.

Wir unterstützen Caritas in Projekten zur Förderung der Beschäftigung und Unternehmertum in Spanien und bei Gemeinschaftsentwicklungsprogrammen für bedürftige Personen in Bangladesch und Kambodscha. Wir kooperieren mit „Every Mother Counts“, um Müttern auf der ganzen Welt dabei zu helfen, auf eine Grundfürsorge für Mütter zugreifen zu können.

Ausbildung

Wir entwickeln unterschiedliche Programme, um die Ausbildung als Antrieb des gesellschaftlichen Wandels in unterschiedlichen Ländern zu fördern.

Seit 2001 arbeiten wir mit technischen und professionellen Ausbildungsprogrammen schutzbedürftiger Personen in 14 Ländern Afrikas, Asiens und Amerikas mit der NGO Entreculturas zusammen, die sich vor allem auf die Jüngsten konzentrieren.

Innerhalb der akademischen Welt kooperieren wir mit verschiedenen Universitäten, um die Forschung im Sozialbereich zu vertiefen. Momentan verfügen wir über ein Netz von Universitätslehrstühlen in Zusammenarbeit mit Institutionen wie der Universidad Pontificia von Comillas, der Universität von Santiago de Compostela, der Universität von A Coruña, der Universität Miguel Hernández von Alicante und der Universität von Dhaka (Bangladesch) und arbeiten mit der Universität Tsinghua (China) zusammen, um Stipendien für Studenten anzubieten.

Wir kooperieren mit Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen, Water.org, Rotes Kreuz, Entreculturas, Cáritas oder Every Mother Counts bei der Entwicklung von sozialen Projekten.

Humanitäre Hilfe

Unsere humanitären Hilfsprogramme konzentrieren sich auf die Unterstützung in Notsituationen wie Naturkatastrophen oder bewaffnete Konflikte.

Seit 2011 kooperieren wir auf fester Basis mit der Notfalleinheit von Ärzte ohne Grenzen, damit ihnen die notwendigen Mittel zur Verfügung stehen, um auf humanitäre Alarmmeldungen zu reagieren. Diese Zusammenarbeit wird langfristig durch andere Maßnahmen bei Notfällen auf der ganzen Welt ergänzt.

2016 haben wir an Hilfsprojekten zum Schutz des Lebens, der Gesundheit und dem Wohlbefinden von Personen teilgenommen, die von den bewaffneten Konflikten in Syrien, im Jemen und in Nigeria, der Flüchtlingskrise im Mittelmeer und von den Erdbeben in Italien und Ecuador betroffen sind.

In Zusammenarbeit mit dem mexikanischen Roten Kreuz haben wir 2017 auch den Betroffenen des Erdbebens in Mexiko geholfen, indem wir ein Notfallprogramm gestartet haben.

2016 haben 1,1 Millionen Personen von unseren sozialen Programmen profitiert. Investition INDITEX in soziale Programme 2016 +

Wenn Sie mehr über unser langfristiges Engagement wissen möchten, klicken Sie hier

#recycle #joinlife